Regenbogenkekse

Liebt dein Kind Farben über alles? An Süßem kommt es auch nur schwer vorbei? Dann kommt hier eine wahrlich magische Rezeptidee. Zaubere im Handumdrehen selbst gemachte Regenbogenkekse! Hexe Wawu zeigt dir, wie es geht.

Du brauchst dafür:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter (gewürfelt)
  • 1 Ei
  • 100 g Puderzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe für jede Farbe des Regenbogens
  • Teigrolle

 

Und so geht´s:


Schritt 1:
Gebe alle Zutaten in eine Schüssel und knete sie kräftig durch.

Schritt 2:
Teile den Teig in sechs gleich große Stücke und färbe jedes Stück mit einer Lebensmittelfarbe ein. Dann knete die sechs Teigkleckse in Kugeln und jetzt kommt der schwierigste Part: Lege die Teigkugeln in den Kühlschrank und gedulde dich etwa zwei Stunden.

Schritt 3:
Nachdem sich der bunte Teig etwas ausruhen konnte, wird er mit der Teigrolle einfach plattgemacht. Jede Kugel nacheinander wird flach ausgerollt. Die so entstandenen Teigflächen übereinanderlegen und zu einer Regenbogenwurst zusammenrollen.

Schritt 4:
Von der Regenbogenrolle etwa 1 Zentimeter breite Scheiben abschneiden und auf ein Blech legen. Dann ab in den Ofen und nach bereits nach 10 Minuten bei 160 °C und mittlerer Hitze können die Regenbogenkekse vernascht werden.


Hier alles noch einmal im Schnelldurchlauf:

Marluka, marlaka heller Schein, im Nu werden die Kekse verschwunden sein. In „Hexe Wawu und die gestohlenen Farben“ ist auch etwas verschwunden, nämlich die Farben vom Regenbogen. Schicke dein Kind im dritten Teil der personalisierbaren Kinderbuchreihe auf ein wahrhaft buntes Abenteuer. Dein Kind wird selbst zum Helden und wächst an Hexe Wawus Seite über sich hinaus. So zauberhaft war eure abendliche Vorlesestunde noch nie!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.