7 magische Ideen gegen Langeweile im Krankenbett

Dein Kind ist ungnädig und legt sich von alleine in sein Bettchen? Dann steht die nächste Krankheit oft in den Startlöchern. Hier kommen ein paar magische Tricks, wie die Zeit im Krankenbett nicht allzu langweilig wird.

Oft sieht man es nicht kommen, so fix verwandeln Krankheiten Kinder von fröhlichen Mitbewohnern in matte kleine Geister. Bis zu zehn Infekte im Jahr sind ganz normal. Schnell ist das Fieber dann super hoch und sinkt mit etwas Glück in der gleichen Geschwindigkeit. Nur richtig gesund sind die Kleinen dann meist noch nicht. Verausgaben sie sich, kann die Temperatur leicht wieder steigen. Ausruhen und Kuscheln ist also angesagt!

Gar nicht so leicht, wenn die Energie Deines Kindes langsam zurückkehrt und seine oder ihre Freunde alle in der Kita sind und spielen. Doch keine Angst, Hexe Wawu hat 7 magische Ideen gegen aufkommende Langeweile für Euch.

  1. Hörspiele:

    Nichts ist toller, wenn man sich noch ein bisschen schwach fühlt, als ein schönes Hörspiel, das man unter seiner Lieblingskuscheldecke genießen kann. Baue Deinem Kind doch eine gemütliche kleine Höhle mit vielen Kissen und drücke auf "play"! Kennst Du schon die Hörspiele von Hexe Wawu "Auf der Suche nach der goldenen Perle" und "Der ungebetene Gast"? Hört doch mal rein.

  2. Bücher:

    Wenn Ihr eh schon in der Gute-Besserung-Höhle seid, sind natürlich auch klassische Bücher ein toller Begleiter für ruhige Minuten. Ihr könnt Eure Lesestunde auch ein bisschen abwandeln. Habt ihr zum Beispiel eines der personalisierbaren Hexe Wawu Bücher, ist das eine tolle Vorlage für ein lustiges Spiel. Immer wenn Dein Kind seinen Namen in der Geschichte hört, muss es einen Bissen von einer Salzstange knabbern oder ein Stück Apfel naschen. Da macht Gesundwerden Spaß!

  3. Lieblingsessen:

    Dein Kind mag nicht essen, wenn es krank ist? Dann bloß kein Druck. Wichtig ist, dass es genug trinkt. Der Appetit kommt wieder. Wenn dann das Lieblingsgericht gewünscht wird, kann das wahre Wunder wirken.

  4. Familiengeschichten: 

    Das Familienalbum ist für Dein Kind ein wahres Zauberbuch? Es liebt die Bilder von sich als Baby und kann gar nicht glauben, dass auch Mama und Papa mal klein gewesen sein sollen? Dann nehmt euch das Buch zusammen und erzählt euch Geschichten von früher? Wer ist auf den Bildern zu sehen und welche Episoden verbindet Ihr mit den Menschen?

  5. Mal-das-Bild-fertig:

    Eine ruhige aber sehr lustige Sache ist das Mal-das-Bild-fertig-Spiel. Dafür schneidest du ein Bild aus einem Magazin aus. Nicht komplett, sondern nur einen Ausschnitt. Klebe es auf ein Stück Papier und lass Dein Kind das Bild ergänzen. Am Ende könnt Ihr das so entstehende Kunstwerk ja mal mit dem Original vergleichen.

  6. Oh-Schreck-Dein-Spielzeug-ist-weg:

    Okay, dieses Spiel hat einen eingebauten kleinen Schockmoment. Denn zu Beginn ist das Schlimmste eingetreten: Das Spielzeug Deines Kindes hat sich angeblich aus dem Staub gemacht. Psst... natürlich hast Du das Spielzeug vorher in der ganzen Wohnung an nicht ganz so geheimen Orten versteckt. Nun gibst Du Deinem Kind einen Eimer oder Korb und schickst es auf die Suche. Das macht Spaß und sorgt eine Weile für Beschäftigung.

  7. Bilder-Tagebuch: 

    Wenn man krank ist, vergeht die Zeit auf seltsame Art und Weise. Oftmals weiß man gar nicht, welcher Tag gerade ist.  Ein Bilder-Tagebuch kann da eine schöne Beschäftigung für Dein Kind sein. Fotografiert es jeden Tag zum Beispiel den Ausblick aus seinem Fenster aus der gleichen Position heraus, entsteht am Ende ein richtiges Daumenkino.

 

Text: Anne Breitsprecher

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Hexe Wawu DVD
Hexe Wawu DVD
4,99 € *