Zauberhafte Igel-Parade

Hast du in diesem Herbst schon einen Igel gesehen? Auch in Hexe Wawus Wurzelwald sind die kleinen, stacheligen Vierbeiner unterwegs. Unsere Gastautorin Janine Lohmer zeigt dir heute drei Ideen, wie du einen Igel gestalten kannst. Wenn du alle drei Igel nachbastelst, kannst du sie in einer zauberhaften Igel-Parade an deinem Fenster oder deiner Kinderzimmerwand entlang spazieren lassen.

Igel-Idee 1: Igel wickeln

Du brauchst:

  • Tonkarton in braunen Tönen für den Igel
  • Tonkarton in Schwarz für die Igelnase
  • Wolle, Farben nach Wunsch
  • Schere
  • Heißkleber
  • Kleber
  • Wackelaugen

 

Lass dir bei den Arbeiten mit der Schere und dem Heißkleber eventuell von einem Erwachsenen helfen.

So geht’s:

  1. Zeichne einen Igel auf einen Tonkarton. Hierfür kannst du den Igel freihand aufzeichnen oder die Igel-Vorlage verwenden.
  2. Schneide den Igel nun mit der Schere aus.
  3. Nun wählst du die erste Wolle mit der Wunschfarbe aus und befestigst den Anfang der Wolle mit Hilfe des Heißklebers auf dem Igel. Danach wickelst du die Wolle beliebig oft um den Igel.
  4. Dasselbe wird mit den anderen Wollfarben wiederholt. So lange, bis der Igel farbige Stacheln hat und dir gut gefällt. 
  5. Die Endstücke der Wolle klebst du ebenfalls mit dem Heißkleber auf dem Igel fest.
  6. Für die Igelnase schneidest du einen kleinen Kreis aus dem schwarzen Tonpapier aus und klebst ihn auf den Igel.
  7. Damit der Igel auch etwas sehen kann, bringst du zum Schluss die Wackelaugen mit dem Heißkleber an.

Igel-Idee 2: Igel mit Gabeltechnik

Du brauchst:

  • Papier in Weiß
  • schwarzen Stift für den Igel
  • Fingerfarbe in Brauntönen
  • Gabel - Materialschale


So geht’s:

  1. Zuerst malst du mit dem schwarzen Stift einen Igelkörper auf das weiße Papier. Hierfür kannst du den Igel freihand aufzeichnen oder die Igel-Vorlage verwenden.
  2. Nun gibst du die braune Fingerfarbe in die Materialschale.
  3. Tunke die Gabel in die braune Fingerfarbe und mache anschließend mit den Zinken viele Abdrücke auf dem Körper des Igels. So entstehen seine vielen Stacheln.

Igel-Idee 3: Igel mit Blättern

Du brauchst:

  • weißes Blatt Papier
  • (getrocknete) Herbstblätter
  • Kleister / Kleber
  • Pinsel 


So geht‘s:

  1. Sammle in der Natur bunte Herbstblätter und presse diese gegebenenfalls.
  2. Male mit dem schwarzen Stift einen Igelkörper auf das weiße Papier. Hierfür kannst du den Igel freihand aufzeichnen oder die Igel-Vorlage verwenden.
  3. Damit der Igel bunte Stacheln bekommt, klebst du die Herbstblätter mit Hilfe des Kleisters oder Klebers auf den Igel.
  4. Sobald der Kleister und die Blätter trocken sind, ist dein Igel fertig.

Über unsere Gastautorin Janine Lohmer:

Sie ist gelernte Personality Coach, BA Kindheitspädagogin und Kauffrau für Büromanagement. Hauptberuflich leitet sie seit sechs Jahren eine Kita, nebenberuflich ist sie im Bereich „Coaching & Beratung im elementaren Bildungsbereich“ tätig.

Magischer Lieblingsspruch:

„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken.“

Welche magische Kraft hättest du gerne?

Gerne würde ich einen Zauberstab besitzen, beispielsweise um bestimmte Momente festzuhalten oder um einfach etwas Glitzer in manch herausfordernde Situation zu streuen.

 

 

Janine Lohmer im Netz:

https://www.janinelohmer-coaching.de

https://www.facebook.com/JanineLohmer.Coaching/    

Fotos: privat | Janine Lohmer

 

Nach der Bastelarbeit hast du nun richtig Hunger? Dann findest du hier noch einen "Igel zum Ver-pi-pa-putzen". 
Wenn du Lust auf noch mehr bunte Farben hast, ist mein Abenteuer "Hexe Wawu und die gestohlenen Farben" auf jeden Fall etwas für dich. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.